PDF erstellen Empfohlen Drucken

Nächtlicher Schweißausbruch als Krankheitssymptom?

 

Nächtlicher Schweißausbruch als Krankheitssymptom?

 

Nächtliche Schweißausbrüche können durchaus als Krankheitssymptom auftreten, sind aber manchmal auch auf ganz natürliche Ursachen zurückzuführen.  Alfred Wekelo - shutterstock 849260Frauen leiden in den Wechseljahren besonders oft unter heftigen Schweißausbrüchen. Diese sind auf die hormonelle Umstellung zurückzuführen und ein ganz normales Phänomen. Die hormonbedingten Schweißausbrüche können in den ersten Jahren sehr stark sein. Manche Frauen müssen mehrfach das verschwitzte Bettzeug auswechseln. Man behandelt so starke Beschwerden mit Naturheilkunde, Kneipp-Anwendungen und gegebenenfalls mit einer Hormon-Ersatztherapie. Auch Ernährungsumstellungen und Anpassungen im Lebensstil können hilfreich sein. Zusätzlich empfiehlt es sich, den Schweißausbrüchen mit Antitranspirantien, wie sie u.a. hier angeboten werden, entgegenzuwirken.
Als Krankheitssymptom sind solche Schweißausbrüche aber nicht zu werten.

Alarmierende Gründe für Nachtschweiß

Hat man einen grippalen Infekt und schwitzt nachts, kann man dieses Phänomen auf eine klare Ursache zurückführen. Wachsam sollte man aber sein, wenn man die Ursachen nächtlicher Schweißausbrüche nicht erkennen kann. Wer über längere Zeit von nächtlichen Schwitzattacken geplagt wird, sollte zum Arzt gehen. Hinter der nächtlichen Hyperhidrose kann sich ein psychisches oder hormonelles Problem, eine Nebenwirkung von eingenommenen Medikamenten oder eine Herzinnenhaut-Entzündung verbergen. Auch bei bestimmten Krebserkrankungen wie der Leukämie, dem Hodgkin- oder Non-Hodgkin-Lymphdrüsenkrebs schwitzt man nachts stark. Auch einige neurologische oder Stoffwechsel-Erkrankungen - beispielsweise eine Leberstörung - sorgen für nächtliche Schweißausbrüche. Diabetes oder eine Schilddrüsen-Überfunktion können für nächtliche Schweißausbrüche verantwortlich sein. Rheumatoide Arthritis oder einige Arten von Gefäßentzündungen können manchmal als Verursacher von Nachtschweiß ausgemacht werden. Falls man Anzeichen einer Tuberkulose aufweist oder mit dem nächtlichen Schwitzen weitere Symptome bemerkt, ist dies dem Arzt mitzuteilen.

Weniger besorgniserregende Ursachen

Zu überprüfen ist auch, ob man Schlafanzüge mit Synthetikanteilen trägt oder Mikrofaser-Bettzeug benutzt. Beides kann unangenehmes Schwitzen nach sich ziehen. Ist das Schlafzimmer zu stark geheizt oder man hat am Vortag scharf gewürztes Essen gegessen und Alkohol getrunken, kann man den Nachtschweiß darauf zurückführen. Unsere Psyche kann uns ebenfalls ins Schwitzen bringen. Ängste und Sorgen stapeln sich nachts im Traum manchmal zu Panikattacken oder Alpträumen aufeinander und lösen Schweißausbrüche aus. Vor allem Existenzängste oder finanzielle Sorgen können Schweißausbrüche begünstigen. In solchen Fällen muss das auslösende Grundproblem erkannt werden, damit man seine Psyche durch geeignete Maßnahmen wieder in die Balance bringen kann. Stress kann auf Dauer eine ähnliche Reaktion zeitigen. Unter Mediziner ist aber auch bekannt, dass es grundlos zu Nachtschweiß kommen kann - oder anders formuliert: Für den idiopathischen Nachtschweiß wird meist kein Verursacher gefunden. Möglicherweise sind die Schweißdrüsen aus ungeklärten Gründen übermäßig aktiv. Möglicherweise liegt aber auch eine Leberstörung vor, die keine weiteren Symptome verursacht. Hat man in der letzten Zeit viel die Leber belastende Nahrung gegessen, kann man dieses still leidende Organ mit einigen Wochen Schonkost entlasten.

Ursachenforschung

Es hilft, wenn man sich Zeit nimmt, das Leben der letzten Monate zu betrachten und eine Inventur zu machen. Hat man weitere Symptome bemerkt oder fühlt man sich überlastet? Angesichts der Vielzahl an möglichen Auslösern für nächtliche Schweißausbrüche ist es schwer, die Ursachen zu ermitteln. Manchmal aber gelingt es einem, von selbst darauf zu kommen. Auch im Rentenalter ist man nicht immer sorglos oder stressfrei. Man muss zudem eher mit schweren Erkrankungen rechnen. Daher sind länger anhaltende Schweißausbrüche, die vorwiegend nachts auftreten, möglicherweise ein Hinweis auf eine Erkrankung.

  • Favourites
    Zu den Favoriten hinzufügen

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

ative-fuer-senioren

Über Rennter Biliger

Rentner-Billiger de ist ein Onlineportal, dass für Unternehmen ein zielgruppenorientierte Werbemöglichkeit bietet. " Seien Sie aktiv für Senioren"!

Die Akzeptanz ist hervorragend, die Angebote reichen von der edlen Schiffsreise, welche bis zu 40 % unter den üblichen Preisen angeboten werden, bis hin zum Yogakurs oder den Segeltörn in der Karibik und es werden täglich mehr. In den unterschiedlichsten Rubriken sind unsere für Senioren richtige Schnäppchen versteckt und man merkt deutlich, wie Unternehmen unsere Senioren in allen Segmenten entdecken und umwerben. Besuchen Sie auch unser Forum für Senioren

<a href="http://www.rentner-billiger.de/aktiv-fuer-senioren/index.php?Zert=1301422046" target="-blank"><img alt="ative-für-senioren" src="http://www.rentner-billiger.de/Zertifikatslogo3.png"></a>

Kontakt

Schlagworte