PDF erstellen Empfohlen Drucken

Download E10 tauglich - Fahrzeugliste der Hersteller

 In der EU wurde die Einführung E10  Beimischung von 10% Kraftstoffethanol zu mineralischen Kraftstoffen verpflichtend und welche bis bis 2020 beschlossen. Die Mineralölwirtschaft erhöhte deswegen den Anteil an Ethanol auf zehn Prozent und ersetzte großflächig die bisherige Benzinsorte "Super" (bisherige Beimischung bis zu 5%, E5) durch "Super E10". Dadurch soll das Erreichen der gesetzlichen EU Vorgaben und damit die Steuerentlastung nach § 50 EnergieStG sichergestellt werden.

Ziel der Beimischung von Biokraftstoffen ist es die Abhängigkeit von nicht nachwachsenden Brennstoffen zu verringern und das Klima zu schonen.  Viele Umweltverbände sehen daher die Einführung kritisch oder raten gar von dem Kraftstoff ab. Der Fehler bei der Einführung war sicherlich die Kommunikation, seitens der Hersteller und auch der Politik!

Fragen kommen auf.....:

- Wie ist meine Garantieleistungen auf Motor und Ersatzteile?

- E10 ist schuld an meinem Schaden, aber wie beweisen, der Hersteller sagt Nein, es ist normaler Verschleiß?

- Ist mein Fahrzeug E10 tauglich und auch die verbauten Teile?

Wir haben für Sie Kontaktlinks der Hersteller zu E10 zusammen gestellt, Notfalls sollten Sie den Hersteller anschreiben und eine schriftliche Nutzungsbestätigung erfragen, worauf sie Später bei evtl. Schäden darauf zurückgreifen können.

BMW

http://www.bmw.de/de/de/insights/news/current/content.html?go2=http://www.bmw.tv/de/home/showNews.do?articleID=10026&spaceID=1

Auszug aus der o.g Webseite-BMW 

Bei BMW Benzinermodellen, die ab Januar 1990 produziert wurden, ist uneingeschränkt der unbedenkliche Einsatz des neuen E10 Super Kraftstoffs möglich.

Bei den BMW Automobilen, die vor 1990 zugelassen wurden, kann grundsätzlich ebenfalls E10 Kraftstoff getankt werden, die Bioethanol-Beimischung ist unbedenklich. Bei diesen Fahrzeugen muss allerdings die mindest vorgeschriebene Oktanzahl gemäß Betriebsanleitung beachtet und eingehalten werden, da einige ältere BMW Fahrzeuge Super Plus ROZ 98 aufgrund dessen erhöhter Klopffestigkeit benötigen. Der E10 Kraftstoff wird z. Zt. jedoch nur mit ROZ 95 angeboten.

Mercedes

http://www.muenchen.mercedes-benz.de/content/germany/retailer-8/niederlassung_muenchen/de/home/passenger_cars/home/about_us/news/einfuehrung_von_e10.html

Verträglichkeit bei Mercedes-Benz Fahrzeugen siehe Downloadliste auf unserer Homepage

Die überwiegende Mehrheit aller Mercedes-Benz Ottomotoren ist für den Einsatz von biogenen Kraftstoffen mit einem Anteil von bis zu
10 % Ethanol geeignet.

 

Toyota

http://www.toyota.de/about/news/e10.aspx

10 vertragen allerdings nur Fahrzeuge, die dafür ausgelegt sind, daher finden Sie nachfolgend Informationen zur Verwendung des Kraftstoffes in Toyota
Fahrzeugen:
Alle europäischen Toyota Fahrzeugmodelle die ab Januar 1998 hergestellt wurden, können mit dem Kraftstoff E10 betrieben werden. Ausnahmen gelten für die Modelle Avensis 2,0 Liter mit dem Motorentyp 1AZ-FSE produziert zwischen Juli 2000 und Oktober 2008*

Grund für die eingeschränkte Verwendung ist die Tatsache, dass es durch Ethanol in dieser höheren Beimischung (bislang nur 5% „E5“) zu Funktionsstörungen in Kraftstoff führenden Bauteilen kommen kann. Dieser Effekt wird durch eine einmalige Verwendung von E10 in
Gang gesetzt.

VW

http://www.volkswagen.de/de/misc/E10_information.html

Ausnahmen bilden einige wenige FSI-Motoren der Fahrzeugmodelle Lupo, Polo, Golf, Bora und Touran aus den Bauzeiträumen 2000 bis 2004, in Einzelfällen bis 2006.

Die E10-Eignung aller Volkswagen-Fahrzeuge (außer den oben genannten FSI-Motoren) gilt auch für EU- und US-Fahrzeuge.

Achtung, zusätzliche Hinweise:

Kraftstoffe, die an der Zapfsäule als metallhaltig gekennzeichnet sind, dürfen nicht verwendet werden.

Audi

http://www.audi.de/de/brand/de/tools/advice/faq/allgemein/e10-kraftstoff.html

Die Fahrzeuge der Marke Audi ab 1992 vertragen bis auf wenige Ausnahmen E10-Kraftstoffe nach DIN 51626 1.
Eine Verwendung dieser neuen Kraftstoffe, die künftig nach gesetzlicher Regelung bis zu 10% Ethanol enthalten können, ist damit für die Kunden von Audi problemlos möglich.

Nicht E10-taugliche Fahrzeuge von Audi im Detail:

  • Audi A2 1.6 FSI (81 kW): Produktionszeitraum April 2002 bis Juli 2005 (Modelljahre 2003-2005)
  • Audi A3 1.6 FSI (85 kW): Produktionszeitraum September 2003 bis Mai 2004 (Modelljahr 2004)
  • Audi A3 2.0 FSI (110 kW): Produktionszeitraum März 2003 bis Mai 2004 (Modelljahr 2004)
  • Audi A4 2.0 FSI (110 kW): Produktionszeitraum A
Porsche
http://www.porsche.com/germany/search/?q=e10&x=0&y=0
.. Download PDF/ 2015 KB. Der nachfolgende Link enthält eine Auflistung aller
Fahrzeuge von Porsche und deren E10-Verträglichkeit. ...

 


Toyota

http://www.toyota.de/about/news/e10.aspx

 

Da eine recht große Zahl von Fahrzeugen nicht mit E10 betrieben werden können, sind die
Tankstellen verpflichtet neben der angebotenen E10-Sorte eine Bestandsschutzsorte
anzubieten.

Das heißt wird Normal E10 angeboten, muss ebenfalls Normal E5 angeboten werden. Das gleiche gilt für Super und Super Plus. Unter Federführung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) wird eine Broschüre mit dem Titel „Mehr Bio im Benzin – worauf Sie achten müssen“ erstellt. Diese Broschüre und weitere Informationen zum E10-Kraftstoff erhalten Sie auf der Website des BMU: www.bmu.de.

Die Deutsche Automobil Treuhand GmbH hat unter dem Link www.dat.de/e10 eine
vollständige Fahrzeugliste mit der E10-Verträglichkeit veröffentlicht.


* Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Toyota-Händler oder die extra hierfür eingerichtete Toyota-Kundenbetreuungs-Hotline unter Telefon 02234/102 7575 wenden.

 

 

 

Mazda

 http://www.mazda.de/owning/e10_kraftstoff/?TeaserID=Teaser_bottom_middle

 

Verträgt mein Mazda Fahrzeug E10?

Folgende Fahrzeuge sind E10-verträglich:

alle Mazda2
alle Mazda3
alle Mazda3 MPS*
alle Mazda5
alle Mazda6
alle Mazda6 MPS*
alle Mazda MX-5 NC (ab Fahrzeug-Ident.-Nr. JMZNC …)
alle Mazda RX-8
alle Mazda CX-7*
alle Mazda CX-9

* Für dieses Fahrzeug empfehlen wir Super Plus ROZ 98. Es kann mit Super E10 ROZ 95 (oder Super ROZ 95) betrieben werden, dabei kann sich jedoch die Leistung verringern.

Folgende Fahrzeuge sind nicht E10-verträglich:

alle Mazda 121
alle Mazda Demio
alle Mazda 323
alle Mazda MX-3
alle Mazda MX-5 NA (Fahrzeug-Ident.-Nr. JMZNA…)
alle Mazda MX-5 NB (Fahrzeug-Ident.-Nr. JMZNB…)
alle Mazda 626
alle Mazda MX-6
alle Mazda 929
alle Mazda Premacy
alle Mazda MPV
alle Mazda Tribute
alle Mazda Xedos 6
alle Mazda Xedos 9
alle Mazda RX-7
alle Mazda E2000

Alle weiteren nicht aufgeführten Fahrzeuge sind nicht E10-verträglich.

Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Mazda-Händler oder die Mazda-Kundenbetreuung unter Telefon 02173/943 121 wenden.

 

Renault

http://www.renault.de/service-privatkunden/mobilitat/e10/

Welche Schäden entstehen bei der betankung unverträglicher Fahrzeuge mit E10-Kraftstoffen?

 

Bereits einmaliges Betanken mit E10-Kraftstoffen kann zu vielfältigen Schäden im gesamten Kraftstoffsystem führen. Es wird deshalb empfohlen, falsch betankte Fahrzeuge möglichst ab der Betankung nicht mehr zu starten, den Tank vollständig zu entleeren und penibel zu reinigen. Bei bereits einmal gestarteten Fahrzeugen muss zusätzlich das komplette Kraftstoffsystem gereinigt oder ggfs. sogar erneuert werden.

Es ist nicht möglich, durch Betanken von Nicht-E10-Kraftstoff oder Hinzufügen von sonstigen Kraftstoffadditiven Schäden zu vermeiden oder zu reduzieren.

Downloadliste auf den.og. Link

 

 

Fiat

http://www.fiat.de/cgi-bin/pbrand.dll/FIAT_GERMANY/metano/metano.jsp?BV_SessionID=@@@@0730254276.1300086661@@@@&BV_EngineID=ccceadfdddjlgegcefecejgdfkhdfji.0&categoryOID=-1073825568&contentOID=1075167898

 

 

Wer kann E10 verwenden?
E10 vertragen nur Fahrzeuge, die dafür ausgelegt sind. Für diese Fahrzeuge ist E10 ohne jede Einschränkung verträglich. Etwa 90 Prozent aller benzinbetriebenen PKW können E10 tanken. Neufahrzeuge sind in der Regel E10-tauglich.
Ausnahmen, die E10 nicht vertragen, können Sie der nachfolgenden Auflistung entnehmen. Des Weiteren stehen Ihnen bei Rückfragen rund um die E10-Verträglichkeit unsere Fiat-Vertragspartner, sowie unsere kostenfreie Servicenummer jederzeit zur Verfügung. Eine stets aktuelle Liste aller E10-verträglichen Fahrzeuge finden Sie auf der Internetseite der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de/e10

 

 

 

Volvo

http://www.volvocars.com/de/footer/contact/pages/default.aspx

 

Kontaktcenter zu E10 Fragen

Kundenbetreuung 

Unser Ziel ist es, weltweit die Nummer eins in Sachen Kundenzufriedenheit zu sein. Hier finden Sie alle Informationen zur Volvo Kundenbetreuung:

 

 

Allgemeine Fragen beantworten wir gerne im Customer Care Center.

Sollten Sie Fragen zu Bioethanol (E10) haben, können Sie sich hier direkt informieren: Bioethanol (E10)

 

Honda

http://www.honda.de/content/news/common_news_70936.php

Automobile:
Alle Fahrzeuge aus unserem aktuellen Verkaufsprogramm können mit einer Bioethanol Beimischung von maximal 10% (E10) betankt werden.

Für ältere Fahrzeuge gilt, dass alle Honda Automobile ab Baujahr 1996 sowie alle Honda Automobile mit Kraftstoffeinspritzung für die Verwendung von E10 Kraftstoff geeignet sind.

Bei Vergaserfahrzeugen empfehlen wir auf die bisher angebotenen Benzinsorten zurückzugreifen, da E10 zu einer beschleunigten Alterung der Dichtungen führen kann.

Motorräder:
Alle Motorräder die die Schadstoffnorm EURO-2 erfüllen, sowie ältere Fahrzeuge, die nach 1990 gebaut wurden, können größtenteils mit einem Kraftstoff betankt werden der eine maximale Beimischung von 10% Bioethanol (E10) enthält.

Für ältere Fahrzeuge gilt, dass diese bis auf wenige Ausnahmen ebenfalls für die Verwendung von E10 Kraftstoff geeignet sind. Da es jedoch einige wenige Ausnahmen gibt, bitten wir im Fahrerhandbuch/Kapitel Kraftstoff nachzuschauen. Sollte das Fahrerhandbuch nicht mehr vorhanden sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Honda Motorrad Vertragspartner.

Eine Übersicht unserer Fahrzeuge mit entsprechendem Hinweis zur Betankung mit E10 finden Sie in den beiden PDF-Dokumenten.

 

 

 


weitere Marken finden Sie auf der ADAC Seite unter folgenden Link:
http://www.adac.de/infotestrat/tanken-kraftstoffe-und-antrieb/benzin-und-diesel/e10/Herstellerfreigaben/Volkswagen_herstellerfreigabe.aspx?ComponentId=52714&SourcePageId=47807
Alle Auzüge stammen von der original Webseite der Hersteller, für ungenauigkeiten oder fehlende Informationen oder der daraus resoltierenden Schäden übernehmen wir keinen Haftung. Dies ist lediglich eine Severiceleistung von Rentner-Billiger. Bitte nutzen Sie die Links und überprüfen Sie die Aktualität der Informationen auf der Herstellerseite.
  • Favourites
    Zu den Favoriten hinzufügen

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

ative-fuer-senioren

Über Rennter Biliger

Rentner-Billiger de ist ein Onlineportal, dass für Unternehmen ein zielgruppenorientierte Werbemöglichkeit bietet. " Seien Sie aktiv für Senioren"!

Die Akzeptanz ist hervorragend, die Angebote reichen von der edlen Schiffsreise, welche bis zu 40 % unter den üblichen Preisen angeboten werden, bis hin zum Yogakurs oder den Segeltörn in der Karibik und es werden täglich mehr. In den unterschiedlichsten Rubriken sind unsere für Senioren richtige Schnäppchen versteckt und man merkt deutlich, wie Unternehmen unsere Senioren in allen Segmenten entdecken und umwerben. Besuchen Sie auch unser Forum für Senioren

<a href="http://www.rentner-billiger.de/aktiv-fuer-senioren/index.php?Zert=1301422046" target="-blank"><img alt="ative-für-senioren" src="http://www.rentner-billiger.de/Zertifikatslogo3.png"></a>

Kontakt

Schlagworte