PDF erstellen Empfohlen Drucken

E10 Verträglichkeit Motorräder / Motorroller

  • (1 abstimmen)

Bild_25Yamaha

 

E10 Verträglichkeit für Yamaha Motorräder, Roller und ATV´s

Alle Yamaha Motorräder, Motorroller und ATV´s ab Baujahr 1990 sind laut Hersteller für den Kraftstoff Super E10 (maximaler Bioethanolanteil 10%) freigegeben.

Alle Fahrzeuge bis Baujahr 1989 sind nicht E10 tauglich und müssen mit Super oder Super Plus betankt werden!

Bitte bedenken Sie, dass die Alterungsbeständigkeit durch den Ethanolzusatz stark verringert wird. Bei Vergasermodellen, die länger als 4 Wochen unbenutzt bleiben, sollte das Kraftstoffsystem entleert werden.

Der Yamalube® Fuel Stabilizer & Conditioner schützt Vergaser und Einspritzanlagen vor Verharzung und erhält das Oktanniveau während längerer Stilllegung.

Falls Unklarheiten zu dem Thema auftreten, sollten Sie dieses in Ihrer Bedienungsanleitung nachlesen oder Ihren autorisierten Vertragshändler fragen.

http://www.yamaha-motor.de/de/news/index.aspx?id=430926&title=E10+Vertr%C3%A4glichkeit+f%C3%BCr+Yamaha+Motor%C3%A4der%2C+Roller+und+ATV%C2%B4s


Piaggio

Koerner-motobikes.de/pdf/piaggio-E10-2011.pdf 

Mit der heutigen News informieren wir Sie über die E10 Verträglichkeit unserer Fahrzeuge.

Motorroller: Piaggio / Vespa / Gilera / Aprilia / Derbi

Alle Motorroller der PIAGGIO Gruppe, die seit dem 1. Januar 2000 hergestellt wurden sind E10

verträglich. Bei allen 2Takt Modellen garantieren wir diese Verträglichkeit nur mit den von uns

vorgeschriebenen 2T-Öl.

Motorräder mit 4Takt Motoren: Aprilia / Moto Guzzi / Derbi

Da zurzeit noch nicht alle Dauertests bezüglich der E10-Verträglichkeit dieser Modelle abgeschlossen sind,

 empfiehlt PIAGGIO bis auf Weiteres die Verwendung von konventionellem Ottokraftstoff E5, mit

bis zu fünf Prozent Bioethanol für alle Motorräder mit 4Takt Motoren. Sobald endgültige Ergebnisse

vorliegen, teilen wir genauere Informationen zur E10-Verträglichkeit mit.

Motorräder mit 2Takt Motoren: Aprilia / Derbi (GPR50, RS125, …..)

Bei allen 2Takt Motorrädern mit Schaltgetriebe hat PIAGGIO festgestellt, dass es zu Problemen bei

der Gemischaufbereitung kommen könnte. Aus diesem Grund darf bei diesen Modellen der Kraftstoff

E10 nicht verwendet werden

 

 

 

Honda

www.honda.de/.../Typenliste_E10_Vertraeglichkeit_Honda_Krad_112010.pdf

 

 

Typenliste Honda Krafträder: E10-Verträglichkeit

In dieser Liste wird die E10-Verträglichkeit aller Modelle, die bisher offiziell von uns vertrieben

wurden, dargestellt. Nach derzeitigem Stand werden auch alle zukünftigen Modelle mit E10-

Kraftstoff zu betreiben sein.

Bitte beachten Sie:

· Sogenannte Grauimport und Wettbewerbs-Modelle wurden nicht berücksichtigt, da uns die

technischen Unterlagen nicht zu Verfügung stehen.

· Überprüfen Sie das tatsächliche Modelljahr anhand der Fahrzeug-Identitätsnummer bei

Ihren Honda-Vertragspartner oder der Service-Hotline

· E10 Kraftstoff besitzt nicht zwingend 10% Bioethanol sondern gibt einen Ethanolgehalt von

bis zu 10% an.

· Auch wenn eine E10-Verträglichkeit vorliegt kann dieser Kraftstoff unter Umständen einen

unrunden Motorlauf verursachen und zu einer Leistungsminderung führen.

 

 

 

ADAC

http://www.adac.de/infotestrat/tanken-kraftstoffe-und-antrieb/benzin-und-diesel/e10/default.aspx

 

weitere Marken finden Sie auf der ADAC Seite unter folgenden Link:

Peugeot Scooter

E10-Verträglichkeit der Peugeot Scooter Flotte

Zum Jahresende 2010 wurde der erlaubte Anteil an Bioethanol im Superbenzin von zuvor fünf (E5) auf bis zu zehn Prozent angehoben (E10). Viele Fahrzeuge vertragen E10 (Ottokraftstoff mit bis zu 10% Bioethanol-Anteil) unter Umständen nicht, da Ethanol Gummi- und Kunststoffbauteile im Kraftstoffsystem, aber auch bestimmte Metalllegierungen angreifen kann.

Da zurzeit noch nicht alle Tests bezüglich der E10-Verträglichkeit unserer Modelle abgeschlossen sind, empfiehlt Peugeot Motocycles Deutschland bis auf Weiteres die Verwendung von konventionellem Ottokraftstoff (E5, mit einem Bioethanolanteil von maximal 5%) für ALLE Peugeot-Scooter.

Sobald endgültige Ergebnisse vorliegen, teilen wir genauere Informationen zur E10-Verträglichkeit unserer Modelle mit. (PMD 09.02.2011)

DOWNLOAD Pressetext (PDF-Datei / 0,04 MB)

 

Kawasaki

http://www.kawasaki.de/news.asp?Id=340DED98008

Aufgrund der bevorstehenden Einführung von E10-Kraftstoff zum Jahresbeginn 2011 möchte Kawasaki aktuell über die Verträglichkeit dieses Benzins bei den Motorrädern der Marke informieren.


Eine firmeneigene Liste der Fahrzeugtypen ab Modelljahr 2006 sowie wichtige Informationen finden Sie unter unseren FAQs (Frequently Asked Questions). Diese Informationen stehen Ihnen dort als Download zur Verfügung.

Alle Kawasaki-Fahrzeuge vor dem Modelljahr 2006 sind noch nicht auf ihre E10-Tauglichkeit überprüft. Diese sind mit Kraftstoff zu betanken, der den Empfehlungen in der Betriebsanleitung entspricht und einen geringeren oder keinen Anteil an Bioethanol enthält.

 

 

 

 

 


 

 

BMW Motorräder

http://www.bmw-motorrad.de/de/de/index.html

 

BMW Motorradfahrer können E10 tanken

Für BMW Motorradfahrer ergibt sich durch die Einführung des E10 Kraftstoffes keine Veränderung. In allen BMW Motorrad Modellen sämtlicher Baujahre ist der Einsatz unbedenklich.

Seit Januar 2011 gibt es an den Tankstellen eine neue Benzinsorte mit dem Kürzel E10. Unter E10 versteht man Benzin mit bis zu zehn Prozent Bioethanol. Mit der Einführung des neuen Kraftstoffes setzt Deutschland eine Verordnung der Europäischen Union um, die damit den CO2-Ausstoß senken und den Klimaschutz voranbringen will.

 

Oldtimer- klassische Motorräder

 

Bei klassischen Motorrädern mit Vergasern haben wir die Erfahrung gemacht, dass bei längeren Standzeiten, zum Beispiel über den Winter, die Schwimmerkammern, Schwimmer und Schwimmernadeln korrodieren können. Dies liegt an den hygroskopischen Eigenschaften der Alkoholanteile im Kraftstoff, die bei längeren Standzeiten Wasser binden. In verringertem Maße gilt dies auch für die aktuell erhältlichen Kraftstoffe mit fünfprozentigem Ethanolanteil (E5). Alter, mit Wassereinlagerungen verunreinigter Kraftstoff in den Schwimmerkammern kann zudem dazu führen, dass das Motorrad nach einer längeren Standzeit schlecht oder gar nicht startet. Wir empfehlen daher gerade bei der Einlagerung von Oldtimermotorrädern den Treibstoff aus den Vergasern zu entfernen.Weiter auf der BMW – Motorrad Webseite

 

 

Alle Auzüge stammen von der original Webseite der Hersteller oder Servicepartner, für ungenauigkeiten oder fehlende Informationen oder der daraus resoltierenden Schäden übernehmen wir keinen Haftung. Dies ist lediglich eine Severiceleistung von Rentner-Billiger. Bitte nutzen Sie die Links und überprüfen Sie die Aktualität der Informationen auf der Herstellerseite.


  • Favourites
    Zu den Favoriten hinzufügen

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

ative-fuer-senioren

Über Rennter Biliger

Rentner-Billiger de ist ein Onlineportal, dass für Unternehmen ein zielgruppenorientierte Werbemöglichkeit bietet. " Seien Sie aktiv für Senioren"!

Die Akzeptanz ist hervorragend, die Angebote reichen von der edlen Schiffsreise, welche bis zu 40 % unter den üblichen Preisen angeboten werden, bis hin zum Yogakurs oder den Segeltörn in der Karibik und es werden täglich mehr. In den unterschiedlichsten Rubriken sind unsere für Senioren richtige Schnäppchen versteckt und man merkt deutlich, wie Unternehmen unsere Senioren in allen Segmenten entdecken und umwerben. Besuchen Sie auch unser Forum für Senioren

<a href="http://www.rentner-billiger.de/aktiv-fuer-senioren/index.php?Zert=1301422046" target="-blank"><img alt="ative-für-senioren" src="http://www.rentner-billiger.de/Zertifikatslogo3.png"></a>

Kontakt

Schlagworte