PDF erstellen Empfohlen Drucken

Mein besoberes Erlebnis in den letzten Kriegtagen im März 1945

 

Mein besoberes Erlebnis in den letzten Kriegtagen im März 1945

Die letzten Krigstage habe ich in nicht guter Erinnerung,als elfjähriger Junge in einem

kleinen Dorf in Schleswig Holstein lebend.Meine Mutter war ganz plötzlich an Diphtherie

verstorben,Vater in Rußland verschollen,Bauern gaben mir etwas zu essen,besonders die

Bauersfrauen kümmerten sich um den Lütten,wie sie mich nannten.Mit den anderen Kindern

im Dorf wurde Kippel Kappel gespielt,ein Messer hatten wir Jungs immer dabei,es wurde

geschnitzt,Katupulte (Steinschleuder)oder Bögen u.Pfeile gefertigt,wir waren immer tätig,

meist auf der Dorfstraße.Bauern kamen oder fuhren mit Pferdewagen zum Feld,alte Leute

trugen Sachen nach Hause,auch zurückziehende Soldaten belebten die Dorfstraße.

Eine Panische Angst hatten Alle vor den Angriffen der Tiefflieger der Engländer,wir hörten

zuerst die heulenden Motoren,dann wie aus heiterem Himmel waren sie da u.stürzten

sich auf Alles was sich bewegte u.schoßen mit Maschinegewehren Salben ab.Uns hatte man

einbebläut,wenn Ihr die Motoren hört,sofort Alles liegen lassen u.sich sich auf den Boden werfen

was auch passiert.Wir Kinder beobachteten mit Spannung die Angriffe,fanden die Piloten in

ihren Kisten toll,wie sie so im Tiefflug über die Landschaft donnerten,eine Gefahr sahen wir

nicht.An einem Vormittag,die Sonne schien,stand ich mit Messer u.Schnitzzeug ausgerüstet

am Rand der Dorfstraße u.peilte die Lage,plötzlich ein Motorengeräusch,entweder habe ich

nicht gedöst auf jeden Fall gab es einen Schlag u.ich flog in hohem Bogen in den Straßengraben.

An ein Aufstehen war nicht zu denken,auf mir lag etwas Weiches,Großes u.schwer war es auch

noch.Plötzlich bemerkte ich,daß an meinem Hals etwas Warmes meinen Körper hinunterlief,

auch das Große Weiche aus Stoff bewegte sich etwas,an eine Befreiung von mir war nicht zu

denken.Eine ganze Zeit muß ich dort gelegen haben,es war ganz still u.die Bewegung über mir

hatte aufgehört,nur diese blöde warme Flüssigkeit verteilte sich über meinen Körper unter der

Kleidung.Wie Lange ich dort gelegen habe,weiß ich nicht mehr,aufgewacht bin ich in einer

Küche auf einem Küchentisch einer Bäuerin.Zwei oder drei Frauen waren dabei mich zu

entkleiden,meineTextilien wurden auf den Boden geworfen,es war Alles voller Blut,vom

Gesicht war zuerst nicht viel zu erkennen."Dat ist ja den lütten Fritz,hee levt noch" hörte ich

eine Frauenstimme erfreut ausrufen.Was war geschehen:Der Tief-Flieger kam die Dorfstraße

entlang gedonnert,sah mehrere Personen u.eröffnete sofort das MG-Feuer.Ein erwachsener

Mann sah das Unheil kommen u.sprang in den trockenen Graben,beim Sprung hat er mich

mitgerissen u.ist auf mich geflogen.Er muß aber doch vom MG getroffen worden sein,woher

kam das viele Blut?Mir hat man später erzählt,er habe mich absichtlich mitgerissen u.ist

mit mir zusammen im Graben gelandet.Dieser Mann war ein beinamputierter ehemaliger Soldat

der Zufällig in meiner Nähe,es war mein Lebenretter u.hat sich doch selbst geopfert.

Bericht von Fritz aus den letzten Krigstagen des zweiten Weltkrieges

  • Favourites
    Zu den Favoriten hinzufügen

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Über Rennter Biliger

Rentner-Billiger de ist ein Onlineportal, dass für Unternehmen ein zielgruppenorientierte Werbemöglichkeit bietet. " Seien Sie aktiv für Senioren"!

Die Akzeptanz ist hervorragend, die Angebote reichen von der edlen Schiffsreise, welche bis zu 40 % unter den üblichen Preisen angeboten werden, bis hin zum Yogakurs oder den Segeltörn in der Karibik und es werden täglich mehr. In den unterschiedlichsten Rubriken sind unsere für Senioren richtige Schnäppchen versteckt und man merkt deutlich, wie Unternehmen unsere Senioren in allen Segmenten entdecken und umwerben. Besuchen Sie auch unser Forum für Senioren

<a href="http://www.rentner-billiger.de/aktiv-fuer-senioren/index.php?Zert=1301422046" target="-blank"><img alt="ative-für-senioren" src="http://www.rentner-billiger.de/Zertifikatslogo3.png"></a>

Kontakt

Schlagworte