Tipps_und_Trickshaben Sie noch Tipps und Tricks aus "Großmutters" Zeiten, dann schicken Sie uns diese zu!

Gerne auch Ausarbeitungen über Themen, welche unsere Leser im Alltag helfen! Nichts ist einfacher als Erfahrungen nutzen!

 

Info an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   oder per Telefon: 0332 32 22 32 86

Einfach drauf losschreiben, wir bringen es Ihnen gerne in Form. Bitte geben Sie im Email, Ihre Daten an, welche wir veröffentlichen sollen. Gerne auch Anonym!  Wenn Sie Bilder oder Grafiken haben, können Sie gerne diese dazusenden. Bitte vergewissern Sie sich aber, das diese Bilder Ihnen gehören, damit keiner kommt und sagt:

" Das ist eine Urheberrechtsverletzung"! ...........das wollen wir nicht.......!

 

Ihr Rentner-Billiger Team

 

 

 

 

Bildschirmfoto 2015-02-07 um 11.10.18

Es ist mal wieder so weit! Im Email kommt eine Warnung von Amazon!

ACHTUNG, man möchte nur an Ihre Kontodaten! Dieses Email ist nicht von Amazon! Siehe Absender!

Bitte immer beachten. Kein seriöses Unternehmen verlangt von Ihnen sich durch einen Link im Email, dass Sie sich einzuloggen!

Gehen Sie immer auf die original Webseite über Ihre Suchmaschine, oder über die Webseite direkt durch die Adresseingabe über Ihren Browser!

Installieren Sie sich einen Virenscanner, besser ein wenig Geld investieren, dadurch den großen Ärger vermeiden!

 

 

Mobil im Alter? Aber Sicher - mit dem Verkehrssicherheitstraining f?r ?ltereBild_19 Verkehrsteilnehmer!

Immer wieder ereignen sich i eine auff?llig hohe Anzahl an schweren Verkehrsunf?llen mit Beteiligung von Senioren (Personen ab 65 Jahren). So waren in einem Jahr von 35 t?dlich verungl?ckten Personen 20 Senioren, das entspach einem Anteil von 57,1 %. Zw?lf dieser Senioren verungl?ckten als Fu?g?nger, zwei als Radfahrer, einer als Motorradfahrer und f?nf in Kraftfahrzeugen.
Quelle: Verkehrsbericht 2007

I

 

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, wurde von der Polizei mit dem "Verkehrssicherheitstraining an Stationen f?r ?ltere Verkehrsteilnehmer" eine speziell auf Senioren abgestimmte "Lernmethode" entwickelt.

Bei diesem Verkehrssicherheitstraining haben die Teilnehmer die M?glichkeit, in kleinen Gruppen ihr individuelles altersspezifisches Leistungsverm?gen den Anforderungen des modernen Stra?enverkehrs gegen?berzustellen. Unterschiedliche Arbeitsformen sorgen f?r Abwechslung und Motivation. Durch das Training werden verschiedene Sinne angesprochen, und pers?nliche Erfahrungen k?nnen eingebracht werden.

Bei einer Veranstaltung werden jeweils drei bis vier der insgesamt sechs m?glichen Stationen angeboten. Die einzelne Gruppe, bestehend aus vier bis sechs Teilnehmern, wechselt nach einem Zeitrhythmus von ca. 25 Minuten von Station zu Station. Jede Station wird von einem Polizeibeamten moderiert. Zum Abschluss erh?lt jeder Teilnehmer eine Informationsmappe zu den angesprochenen Themen, welche die wichtigsten Pr?ventionshinweise enth?lt. Das Gesamtprogramm ist wie folgt aufgebaut:

 

Station 1: Sehen und H?ren im Stra?enverkehr

 

Da altersbedingte k?rperliche bzw. geistige Einschr?nkungen bei den meisten Verkehrsunf?llen mit unfallurs?chlich sind, wurde diese Station als so genannte "Pflichtstation" bestimmt, die bei allen Seminaren durchzuf?hren ist.
Hier ?bt der Teilnehmer seine optische und akustische Wahrnehmungsf?higkeit in Bezug auf Situationen im Stra?enverkehr und beurteilt dabei selbst, inwieweit und wie schnell er Reize verarbeiten kann und welche Gefahren sich daraus f?r ihn im Stra?enverkehr ergeben k?nnen.

 

Station 2: Fu?g?nger

 

An dieser Station werden mittels kurzer Filmsequenzen die Hauptunfallursachen beim ?berschreiten der Fahrbahn thematisiert, vor allem in Hinblick auf die Erkennbarkeit des Fu?g?ngers, das ?berqueren an gesicherten Stellen u.?..

 

Station 3: Radfahrer

 

In Gruppenarbeit behandeln hier die Teilnehmer zusammen mit dem Polizeibeamten das richtige Verhalten f?r Radfahrer in gefahrentr?chtigen Verkehrssituationen.
Die Notwendigkeit des "Verkehrssehens" bzw. "vorausschauenden Fahrens" werden er?rtert und M?glichkeiten zur Reduzierung des Unfallrisikos besprochen, wie z. B. das Tragen eines Helmes, das Einhalten der Verkehrsvorschriften usw..

 

Station 4: Kfz - F?hrer

 

In einer virtuellen Fahrt werden besondere Verkehrssituationen, wie z. B. Kreisverkehr, Verhalten an Bushaltestellen etc., "gefahren" und mit den Senioren diskutiert. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf Verkehrsregeln, die erst in den letzten Jahren eingef?hrt wurden.

 

Station 5: Toter Winkel

 

Diese "t?dliche Gefahr" wird erl?utert und praktisch demonstriert.
Die Pr?ventionshinweise sind auch in der Informationsmappe beinhaltet, wenn diese Station
nicht praktisch durchgef?hrt wird.

 

Station 6: Verhalten in Bus und Bahn

 

Obwohl die aktuelle Statistik zeigt, dass ?ltere Menschen in ?ffentlichen Verkehrsmitteln nur selten Opfer von Bel?stigungen oder t?tlichen Angriffen werden, hat diese Altersgruppe hier doch gro?e ?ngste. Durch ein Rollenspiel wird in Anlehnung an das Konzept von K 105 eine Situation in einem S-Bahnabteil simuliert, in der ein Aggressor einen Teilnehmer bel?stigt. Ziel ist es, richtiges Verhalten in Konfliktsituationen zu ?ben und das Sicherheitsgef?hl der Teilnehmer zu st?rken.

 

Die Polizei bietet die Veranstaltungen in den Schulferien bzw. im Nachmittagsbereich an.

Zur Durchf?hrung einer Veranstaltung m?ssen entsprechende R?umlichkeiten, ein gro?er Raum zur Begr??ung und zur Durchf?hrung von zwei Stationen sowie zwei kleinere R?ume f?r zwei weitere Stationen, vorhanden sein.

Die bereits bisher durchgef?hrten Veranstaltungen
haben gezeigt, dass die neu konzipierte Trainingsmethode bei den Teilnehmern eine sehr positive Resonanz findet.

 

 

Auf einer Segelyacht mitreisen? Ganz einfach!Bild_7b

Viele möchten diesen Traum noch leben, aber wenige wissen wie es funktioniert! Gehen Sie ins Internet und es wimmelt nur von Angeboten.

Ob Hand gegen Koje, das bedeutet Sie können auf einer Törn mitsegeln und Sie beteiligen sich an den Betriebskosten wie Hafengebühr, Tank, Essen und Getränke.

Hier kann man in der Woche zwischen 70,00€ und 150,00€ rechnen, je nach Urlaubsland. Wenn Sie hierzu Interesse haben, können Sie auf ein Angebot auf entsprechenden Seiten wie z.B. http://www.handgegenkoje.de/ sich melden oder in betreffende Segel-Internetforen inserieren. http://forum.yacht.de/search.php?searchid=350613

Wichtig ist hierbei einige Angaben, wie: Segelerfahrung, Alter, Gesundheit, Wunschtörn, Erwartungen, Zeitraum.

Es sind nicht nur gewerbliche Segler, welche auf Ihre Antwort bzw. Anfrage  sich melden, sondern auch Reisende, welche sich freuen, ein Abwechslung  oder Hilfe an Bord zu haben.

Bild_1cAufgaben haben Sie dabei natürlich auch, aber die machen richtig Spaß...Ran an`s Ruder müssen Sie sicherlich auch, aber auch beim Anlegen gibt es Arbeit und das Segel bergen und setzen geht auch nicht von alleine. Aber das gehört dazu, dafür werden Sie ein unglaubliches Reiseabenteuer haben.

Bevor Sie aber zu einer Reise zusagen, hinterfragen Sie das Angebot genau. Durchsuchen Sie das Internet, ob es denn Informationen gibt, welche negativ sind. Denn auch hier gibt es schwarze Schafe.

Die zweite Möglichkeit ist, bei einem professionellen Reischarter zu buchen. Das ist meist sicherer kostet aber zusätzlich zur Bordkasse zwischen 400,00€ und 750,00€ plus Anreise. Hier sind Sie je Schiffsgröße mit 2-10 weiteren Gästen zusammen.

Der Törn vom Ausgangshafen wird meist mit dem Skipper zusammen geplant. Eingekauft und gekocht wird zusammen und natürlich sollte jeder Hand anlegen.

Trauen Sie sich, denn es macht richtig Spaß, auf so einem Schiff zu sein und nicht vom Hafen aus die Yachten zu bewundern!

Anbei einige Links für Segelreisen. Sollten Sie ebenfalls Charterreisen anbieten, bitte einfach bei uns melden. Gerne werden wir Sie in unserer Liste aufnehmen.

http://www.windbeutel-reisen.de/

http://www.segelreisen-hering.de/

http://www.hellmich-segelreisen.de

 

   

 

Gewinnspiele & Co! Bild_23_copy

 

Mit Gewinnspielen und vermeintlich kostenlosen Intelligenztests oder Online-Fahrprüfungen sind oft unseriöse Angebote, ein I-Phone zu gewinnen. Tolles Foto, schöne Aufmachung! Achtung, sobald Sie sich anmelden, gehen Sie ein Abo ein. Das heißt monatliche Zahlungen.   Deshalb immer nach dem Kleingedruckten suchen, nach den AGB und Impressum. Denken Sie daran, zu verschenken hat keiner etwas!

 

 

Email als Abmahnung. Sie haben die Internetseite … besucht!

 

Anrufe, falsche Anschuldigungen – “Rechnungen für angebliche Copyrightverletzungen.”

Schauen Sie sich das Email genau an. Die Email-Adresse stimmt oft nicht mit dem angegebenen Kontaktdaten  überein. Ein seriöser Anwalt versteckt sich nicht hinter einer kostenlosen Emailadresse. Geben Sie die Kontaktdaten des Forderer in Google ein, oft ist darüber schon etwas geschrieben. Wenden Sie sich an den Verbraucherschutz.Bild_17_copy

 

 

Email- Sie haben gewonnen!  Ich suche einen Erben etc.

Hier möchte man Ihre Kontaktdaten haben. Geben Sie keine Kontodaten, Bankverbindungen oder persönliche Daten weiter, wenn Sie den Anbieter nicht kennen oder ein Kauf bzw. Anfrage nicht von Ihnen gestartet wurde.

 

 

Wir haben ein Update gefahren und Ihr Onlinekonto optimiert!

Ihre Sparkasse.....

 

Wenn Sie so ein oder ähnliches Email von Ihrer Sparkasse, Ebay oder Onlinehändler bekommen, bitte nicht einloggen. Hier möchte man lediglich Ihre Zugangsdaten haben. Bild_20

Das sind Emails die im Design des Anbieters gemacht sind. Zu erkennen oft an der abweichenden Emailadresse. Sollten Sie Zweifel haben, nehmen Sie Ihr Telefonbuch, suchen Sie die Adresse Ihrer Bank heraus und fragen Sie nach.

 

 

Hunde dürfen mit nach DänemarkBild_13

Hundebesitzer verzichten oft auf den wohlverdienten Urlaub wegen ihrer Vierbeiner.

Es ist nicht leicht eine passende Unterkunft in einem Urlaubsort zu finden. Die meisten

Hotels und Pensionen sind nicht auf Gäste mit Hunde ausgerichtet. Andere Hotelgäste

könnten sich gestört fühlen und die Urlaubsorte sind für Vierbeiner nicht vorbereitet.

Wie z.B.: abgegrenzte Bereiche am Strand, wo die Hunde frei herumlaufen können oder Hundewälder.

Dies alles gibt es in Dänemark, dort sind tierische Gäste mit Frauchen und Herrchen willkommen. Dänemark bietet haustierfreundliche Ferienhäuser an, in denen sogar bis

zu zwei Haustiere kostenlos Urlaub machen können. Um sich auf einen stressfreien und

Hunde dürfen mit nach Dänemark.

erholsamen Urlaub zu freuen, sollten Sie doch einige Dinge beachten:

-         Eine Tollwutimpfung muss mindestens einen, höchstens aber zwölf  Monate vor dem

Urlaub erfolgt sein ansonsten reicht der internationale Impfpass.

-         Ab den 03.Juli müssen Tiere aus Deutschland mit einem Chip identifizierbar sein.

 

Ab nach Dänemark mit Ihrem Liebling!

Schönen Urlaub!

 

 

 

 

 

   

Seite 2 von 6

ative-fuer-senioren

Über Rennter Biliger

Rentner-Billiger de ist ein Onlineportal, dass für Unternehmen ein zielgruppenorientierte Werbemöglichkeit bietet. " Seien Sie aktiv für Senioren"!

Die Akzeptanz ist hervorragend, die Angebote reichen von der edlen Schiffsreise, welche bis zu 40 % unter den üblichen Preisen angeboten werden, bis hin zum Yogakurs oder den Segeltörn in der Karibik und es werden täglich mehr. In den unterschiedlichsten Rubriken sind unsere für Senioren richtige Schnäppchen versteckt und man merkt deutlich, wie Unternehmen unsere Senioren in allen Segmenten entdecken und umwerben. Besuchen Sie auch unser Forum für Senioren

<a href="http://www.rentner-billiger.de/aktiv-fuer-senioren/index.php?Zert=1301422046" target="-blank"><img alt="ative-für-senioren" src="http://www.rentner-billiger.de/Zertifikatslogo3.png"></a>

Kontakt

Schlagworte